Winterreifen

Reifenwissen

Winterreifen ermöglichen eine sichere Fahrt bei winterlichen Straßenbedingungen. Unter winterlichen Bedingungen versteht man:

 

  • Temperaturen unter 7°C
  • Rauhreif
  • Schnee
  • Schnee - Matsch
  • Eis, Glätte

 

 

Winterreifen im Sommer?

Winterreifen im Sommer zu fahren ist zwar nicht verboten, aber auch nicht empfehlenswert. Ein Winterreifen hat bei sommerlichen Temperaturen einen um 20% höheren Bremsweg als Sommerreifen. Weiterhin verschleißen Winterreifen bei sommerlichen Temperaturen viel stärker. Ein negativer Einfluss auf Ihre Sicherheit, Ihren Geldbeutel und für die Umwelt, weshalb im Sommer grundsätzlich reine Sommerreifen oder Ganzjahresreifen gefahren werden sollten.

 

 

Folgende Faktoren kennzeichnen Winterreifen:

 

Profil

Die gesetzliche Mindestprofiltiefe liegt europaweit bei 1,6 Millimetern. Experten warnen jedoch davor, Winterreifen bis zur gesetzlichen Mindestprofiltiefe abzufahren. Der Reifen kann seine Wintertauglichkeit verlieren, wenn die Profiltiefe 4 Millimeter unterschreitet. In Österreich zum Beispiel ist es daher gesetzlich vorgeschrieben, dass ein Winterreifen mindestens 4 Millimeter Profiltiefe haben muss. Unterhalb von 4 mm sind die Lamellen, die die Griffkanten des Reifens vergrößern, nicht mehr vollständig vorhanden. Dadurch verliert der Reifen eine der wesentlichen Merkmale eines Winterreifens. Auch die Aquaplaningeigenschaften werden schlechter, da die nun kleineren bzw. nicht mehr so tiefen Profilrillen das Wasser sowie auch Schneematsch schlechter aufnehmen und verdrängen können. Oft ändert sich auch die Zusammensetzung der Gummimischung, wenn man näher an die Mindestprofiltiefe kommt. Um die Fahreigenschaften des Winterreifens zu verbessern, liegt unterhalb der Laufstreifenmischung eine härtere Mischung, die für Fahrstabilität sorgt. Wenn diese härtere Mischung erreicht wird, weist der Winterreifen deutlich schlechtere Winter- und Nässeeigenschaften auf.

 

 

M+S-Kennzeichnung (auch M/S und MS)

Diese Kennzeichnung darf jeder Hersteller an seinen Reifen anbringen, ohne dass es dafür rechtliche Grundlagen gibt. M+S steht dabei für Matsch und Schnee oder auch englisch für Mud and Snow. In den 50er Jahren begann man damit, grobstolligere Profile für Matsch und Schnee mit diesem Zeichen zu kennzeichnen. Inzwischen gibt es Länder, in denen nahezu jeder Reifen diese M+S-Kennzeichnung trägt, egal ob Winterreifen oder nicht. Die Aussagekraft über die Wintereigenschaften ist daher begrenzt.

 

 

Schneeflockensymbol

Hinter dem Schneeflockensymbol steht eine vereinheitlichte Prüfung mit definierten Kriterien. Hier wird der Reifen mit einem standardisierten Reifen verglichen. Schafft der Reifen bessere Werte als der Vergleichsreifen, erhält er das Schneeflockensymbol. Diese Prüfung wurde nötig, nachdem in den USA fast ausschließlich Reifen mit M+S- Kennung angeboten wurden und die Verbraucher nicht mehr unterscheiden konnten, ob ein Reifen wintertauglich war oder nicht. Seit einigen Jahren setzt sich das Schneeflockensymbol auch in Europa immer mehr durch und steht mittlerweile als eine Art Gütesiegel für Winterreifen. In Deutschland gelten lt. aktuellem Gesetz nur noch solche Winterreifen als Wintertauglich, welche mit dem Schneeflockensymbol ausgestattet sind. Ein mit einem Schneeflockensymbol, welches auch als Alpinsymbol oder 3PMSF-Symbol (3 Peak Mountain Snowflake) genannt wird, ausgezeichneter Winterreifen hat i.d.R. eine deutlich größere Leistungsfähigkeit bei winterlichen Situationen als ein Reifen ohne dieses Logo, wie Reifentests in Zeitschriften immer wieder beweisen.

 

 

Lamellen (feine, meist wellenförmige Profileinschnitte)

Die feinen Profileinschnitte sorgen für den gewünschten Verzahnungseffekt mit der Fahrbahnoberfläche, indem sie zusätzliche Griffkanten bilden. Winterreifen weisen bis zu 2000 Lamellen auf und unterscheiden sich dadurch schon auf den ersten Blick von Sommerreifen, die entweder keine oder nur wenige Einschnitte in ihren Profilklötzen haben. Neben den meist wellenförmig ausgeführten Lamellen gibt es auch wabenförmige oder gerade Lamellen. Hier haben viele Hersteller eine eigene Philosophie entwickelt. Allen gemeinsam ist die Erhöhung der Kantenlänge und damit der bessere Grip auf die Fahrbahnoberfläche.

 

 

Spezielle Laufflächenmischung

Winterreifen haben eine spezielle Laufflächenmischung, die dafür sorgt, dass das Gummi auch bei tieferen Temperaturen nicht verhärtet. Unterschiede zwischen Sommer- und Winterreifenmischungen können Experten anhand der Härte der Laufstreifenmischung erkennen. Für Laien sind die Unterschiede kaum zu sehen. Erst im Vergleich fallen Unterschiede auf, wenn man zum Beispiel mit dem Fingernagel auf das Gummi drückt.

 

 

 

Woran erkennt man gute Winterreifen?

Dass Reifen nicht nur schwarz und rund sind, ist klar. Doch für den Laien sind die Unterschiede nur schwer zu erkennen, denn auf der Seitenwand stehen lediglich Hersteller, Typ und Reifengröße mit Geschwindigkeitsindex und Tragfähigkeitsindex sowie das Produktionsdatum. Anhand des Herstellernamens können evtl. schon Rückschlüsse auf die Qualität gezogen werden, mehr jedoch nicht. Ein genauer Blick auf die montierten Pneus lohnt sich dennoch, um herauszufinden, ob es sich um noch gute Reifen handelt oder ob ein Wechsel zu empfehlen ist.

 

Regelmäßig sollten die Reifen auf Schäden und Verschleiß geprüft werden. Auch wenn lt. Gesetz nur 1,6 mm Profiltiefe vorgeschrieben ist, so sollten Winterreifen bereits bei 4 mm Restprofil gewechselt werden, um kurze Bremswege auch auf Eis und Schnee, Aquaplaningsicherheit etc. zu gewährleisten.
Sind aktuell billigen Noname-Reifen aus Fernost montiert? Dann kann ein Wechsel deutliche Vorteile für Ihre Sicherheit bewirken. Winterreifen namhafter Premiumhersteller haben ein allgemein deutlich höheres Qualitätsniveau, was für hohe Sicherheit und Fahrspaß sorgt.

 

Das Reifenalter spielt auch eine Rolle. Erkennbar ist das Produktionsdatum an der Seitenwand des Reifens. Wenn die Reifen über 10 Jahre alt sind, sollten sie dringend gewechselt werden, da das Profil über die Jahre durch UV-Strahlung und weitere Umwelteinflüsse verhärten kann. Wichtig ist aber nicht nur das Alter sondern hauptsächlich die Nutzungsdauer. ca. 6 Jahre Nutzungsdauer ab dem Zeitpunkt der Montage sind durchschnittlich.

 

 

 

Wie findet man gute neue Winterreifen?

REIFENDISCOUNT.DE rät zu Vorsicht bei Billig-Reifen aus China- bzw. Fernost. Mit den sehr hohen Sicherheitsstandards der namhaften Reifenhersteller können Billig-Winterreifen nicht mithalten. So wird Ihre Sicherheit durch lange Bremswege, hohen Verschleiß und viele weitere Nachteile gefährdet. Um größtmögliche Sicherheit, Komfort und Umweltverträglichkeit zu gewährleisten, empfiehlt REIFENDISCOUNT.DE Ihnen daher, bei der Reifensuche nur die bekannten Qualitätsreifen bzw. Markenreifen und Premiumreifen in Betracht zu ziehen. REIFENDISCOUNT.DE hat nur qualitativ hochwertige Reifen im Sortiment, welche den Sicherheitsanforderungen des Gesetzgebers entsprechen. Namhafte Hersteller hochwertiger Reifen scheuen weder Kosten noch Aufwand, um ihre Reifen immer weiter zu optimieren. Mithilfe neuester Technologien werden z.B. die Bremswege immer kürzer, Laufleistungen höher und Stabilität bei Aquaplaning und auch auf Eis und Schnee immer besser. Zahlreiche Reifentests der unabhängigen Fachpresse und auch seitens der Industrie bestätigen die stetige Verbesserung der Winterreifen. Anhand derartiger Testergebnisse können Sie als Verbraucher die sicherste Auswahl nach Ihren Einsatzbedingungen treffen.

 

Zusätzlich helfen bei der Auswahl neuer Winterreifen die Erfahrungen und Bewertungen von Kunden sowie das EU-Reifenlabel, womit sich Reifen einfach vergleichen lassen. Das seit 2012 lt. EU-Verordnung für alle PKW-Reifen verpflichtende Reifenlabel zeichnet die Kraftstoffeffizienz anhand des Rollwiderstands, die Nasshaftung sowie die Geräuschklassifizierung aus. Es gilt zu beachten, dass viele weitere wichtige Kriterien darauf nicht abgebildet werden, weshalb das Reifenlabel lediglich als Orientierung genutzt werden sollte. Mithilfe von Kundenbewertungen, Reifenlabel und Reifentests kann ein für die eigenen Ansprüche idialer Winterreifen von hoher Qualität und Sicherheit gefunden werden.
Zur Erinnerung: Äußere Merkmale, die auf Winterreifen hinweisen sind: M+S-Kennzeichnung, Schneeflockensymbol, Lamellen und spezielle Laufflächenmischung.

 

 

 

Sie interessieren sich für unser Winterreifen-Angebot?

Mit dem Button gelangen Sie zur Angebotsübersicht der Winterreifen.

 

 

 

 

 

Quelle: Reifenqualität.de, Bundesverband Reifenhandel | Stand: 09.08.2019

 

Unsere Empfehlungen für Winterreifen


  • Überdurchschnittlich hohe Fahrstabilität
  • Beste Traktion durch hohe Lamellendichte
  • Permanent hoher Grip

mehr Details
und weitere Größen

Dunlop

WINTER SPORT 5 M+S

PKW Winterreifen

Dunlop

195/65 R15 91H

56,70 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • C
  • B
  • 69 dB
  • Hohe Laufleistung
  • Geringer Rollwiderstand
  • Ausgezeichnetes Fahrverhalten auf Schnee

mehr Details
und weitere Größen

Fulda

Kristall Montero 3 M+S

PKW Winterreifen

Fulda

195/65 R15 91T

37,25 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • C
  • C
  • 69 dB
  • Idealer Grip
  • Niedrige Geräuschentwicklung
  • Gute Wasserverdrängung

mehr Details
und weitere Größen

Pirelli

WINTER SOTTOZERO™ 3 XL J

PKW Winterreifen

Pirelli

255/35 R20 97V

223,75 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • E
  • B
  • 73 dB
  • Nr. 1 beim Bremsen auf Schnee mit wenig Restprofil
  • Nr. 1 bei Beschleunigung und Traktion auf Schnee mit wenig Restprofil (2)
  • Exzellente Langlebigkeit

mehr Details
und weitere Größen

Michelin

Alpin 6 M+S

PKW Winterreifen

Michelin

205/55 R16 91H

75,20 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • C
  • B
  • 69 dB

 

zurück zur Übersicht