Reifendruck

Reifenwissen

Ein falscher Reifenluftdruck ist die häufigste Ursache für Reifenschäden. Es wird daher empfohlen alle 2 Wochen den Luftdruck Ihrer Autoreifen zu überprüfen. Dies verringert den Verschleiß und einen höheren Kraftstoffverbrauch. Bereits ab 0,2 bar geringeren Drucks als empfohlen verbraucht ein Fahrzeug ca. 1% mehr Sprit.

Den von Fahrzeugherstellern vorgeschriebenen Reifenluftdruck finden Sie:

  • in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeuges
  • in der Tankklappe
  • im Türholmen Ihrer Fahrzeugtür

Der Fülldruck beeinflusst maßgeblich

  • die Wirtschaftlichkeit
  • die Fahreigenschaften
  • die Lebensdauer des Reifens
  • die Fahrsicherheit


Was ist Reifendruck und was gilt es zu beachten?

Wenn man von Reifendruck spricht, dann geht es um den Druck, den die in den Reifen gefüllte Pressluft erzeugt. Der Reifendruck wird in Bar angegeben und ist je nach Reifenart und Reifengröße variabel. Der Reifendruck der Reifen an Ihrem Fahrzeug ist ein wichtiger Aspekt für das sichere Fahrverhalten sowie für den Verschleiß der Reifen selbst. Daher empfiehlt es sich, nicht nur den Reifendruck regelmäßig zu kontrollieren, sondern auch sofort den idealen Reifendruck wiederherzustellen, sollten sich die Druckverhältnisse eines oder mehrerer Reifen an Ihrem Fahrzeug verändern.


Wie Sie den Druck Ihrer Reifen überprüfen können

Die Wichtigkeit des richtigen Reifendrucks und die damit verbundenen Sicherheitsrisiken wurden auf breiter Ebene auch vom Gesetzgeber erkannt, weshalb dieser in Fahrzeugen, die ab November 2014 hergestellt wurden, obligatorisch durch die Messanlagen des Fahrzeuges gemessen werden muss und gleichzeitig für den Fahrer erkenntlich ist. Dies bedeutet, dass heutzutage in Neuwagen sogenannte Reifendruckkontrollsysteme in Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Für ältere Fahrzeugmodelle gilt es stattdessen, den Reifendruck an einer Druckmessstation an einer Tankstelle, einer Werkstatt, bei einem Reifenhändler oder gegebenenfalls an Reinigungsstationen für Fahrzeuge zu überprüfen. Hierfür wird in der Regel ein Ventil verwendet, das sich am Ende des Zulaufschlauches des Luftzuführungsgerätes befindet. An dem jeweiligen Gerät befindet sich außerdem ein Fenster mit Angaben zum aktuellen Reifendruck, der entweder analog oder digital je nach Befüllung des Reifens angezeigt wird. Sollten Ihre Reifen nach Überprüfung oder aufgrund der Anzeige des Reifendruckkontrollsystems mehr Luft benötigen, um den idealen Reifendruck herzustellen, dann genügt es, den entsprechenden Reifen mit Luft oder Stickstoff ausreichend zu befüllen.


Der richtige Luftdruck für Ihre Reifen und dessen Wiederherstellung

Jeder Reifen verfügt über einen idealen Druck zur optimalen Leistungserbringung. Dieser Druck wird stets auf dem Reifen beziehungsweise in der Innenseite der Fahrertür Ihres Fahrzeuges angegeben. Dabei kann es je nach Fahrzeug zu Abweichungen des Drucks für die Reifen der Vorder- und der Hinterachse kommen. Zusätzlich sei zu erwähnen, dass in den meisten Fällen das gewünschte Druckverhältnis zum Umgebungsdruck angegeben wird. Dies bedeutet, dass bei einem idealen Reifendruck von zum Beispiel 2,7 bar diese im Verhältnis zum Luftdruck der Umgebung von 1 bar stehen. Um nun also den richtigen Luftdruck in Ihren Reifen herzustellen, gilt es, 1 bar der Umgebungsluft auf den gewünschten Luftdruck der Reifen von, in diesem Falle, 2,7 bar aufzuaddieren. Das Ergebnis von 3,7 bar wäre laut dieses Beispiels also der richtige Luftdruck für Ihre Reifen. Bei einer Befüllung Ihrer Reifen mit Luft an Tankstellen ist dies in der Regel jedoch nicht notwendig, da die dortigen Messgeräte immer den relativen Druck angeben, also den Druck, der sowohl vom Reifen- als auch Fahrzeughersteller als idealer Reifendruck angegeben wurde. Dem vorherigen Beispiel folgend, ist im Falle einer Befüllung der Reifen an der Tankstelle also die Kennzahl 2,7 bar ausschlaggebend.


Abweichungen des Reifendrucks

Der Reifendruck der Reifen Ihres Fahrzeugs kann aus unterschiedlichen Gründen abweichen. Veränderungen des Reifendrucks kommen allgemein schon aufgrund von Temperaturschwankungen zustande. Dies bedeutet zum einen, dass sich die Angaben des Fahrzeug- oder Reifenherstellers bezüglich des idealen Reifendrucks immer auf Kaltreifen beziehen. Aufgrund natürlicher Verhältnisse erhöht sich der Reifendruck bei Hitzeentwicklung, also Wärme und starken Temperaturschwankungen nach oben, automatisch. Weitere Gründe für Abweichungen im Reifendruck können ein schlecht verschlossenes Ventil, bei großen Verlusten aber auch Schäden am Ventil oder am Reifen sein. Sollten Sie aufgrund des Fahrverhaltens Ihres Fahrzeuges oder der Anzeige der Reifendruckkontrollsysteme vermuten oder sicher sein, dass es zu einem spontanen und rapiden Verlust Ihres Reifendrucks kommt, dann sollten Sie Ihr Fahrzeug so schnell wie möglich kontrolliert und sicher zum Stehen bringen. Überprüfen Sie dann in sicherer Position Ihre Vorder- und Hinterreifen. Dies kann in Abwesenheit eines Messgerätes oft durch reine Beobachtung, aber auch durch Drücken der Reifenwand mit Ihrem Fuß oder Ihren Händen geschehen. Sollten Sie dabei grobe Verluste im Reifendruck feststellen, können Sie ein Ersatzrad aufziehen. Sollten mehrere Reifen beschädigt sein und über ungenügenden Reifendruck verfügen, kein Ersatzrad vorhanden sein oder Sie selbst unsicher sein, wie ein Ersatzrad aufgezogen wird, dann empfiehlt sich der Anruf bei Ihrer Pannenhilfe, Ihrem Abschleppdienst oder Ihrer Werkstatt, um Ihr Fahrzeug sicher an einen Ort zu bewegen, an dem der Schaden behoben werden kann. Sollten Sie sich aus anderen Gründen für eine Abweichung vom idealen Reifendruck entscheiden, dann müssen Sie sich bewusst sein, dass dies sowohl auf die Fahrsicherheit als auch den Verschleiß nachhaltige Auswirkungen hat. Dennoch kann es sich bei bestimmten Fahrzeugen wie Baufahrzeugen, Geländewagen oder Landmaschinen lohnen, den Reifendruck nach unten zu korrigieren, da so die Aufstandsfläche des Reifens vergrößert wird. Dies hat dann Vorteile für das Fahrverhalten des Fahrzeugs bei häufig wechselnden oder schwer befahrbaren Böden, da der Vortrieb der Antriebsräder besser auf den Boden übertragen wird.


Negative Auswirkungen eines abweichenden Reifendrucks

Wenn Ihre Reifen mit zu wenig Luft befüllt sind und dadurch über einen geringeren Reifendruck als den idealen Reifendruck verfügen, hat dies starke Auswirkungen auf das Fahrverhalten, den Verschleiß sowie die Sicherheit während der Fahrt. Ein geringerer Reifendruck führt sofort zur Vergrößerung des Rollwiderstandes. Dies bedeutet auch, dass sich Ihr Kraftstoffverbrauch sofort erhöht. Außerdem wird durch geringen Reifendruck der Bremsweg verlängert und bei Starkregen, viel Wasser oder Matsch und Schlamm auf der Fahrbahn die Gefahr des Aquaplaning und Rutschens verstärkt. Ein weiteres Problem geringen Reifendrucks ist die Gefahr für Beschädigungen am Reifen selbst. Bei geringem Reifendruck kann sich der Reifen schneller erwärmen und verformt sich tendenziell schneller und stärker. Dies kann zu Brüchen oder anderen Schäden führen, die während der Fahrt oder des Parkens aufgrund des Fahrzeuggewichts entstehen können. Zusätzlich besteht außerdem eine erhöhte Gefahr von sich im Reifen festsetzenden Gegenständen wie Nägeln, Splittern und anderen spitzen Kleinteilen, die dann größere Schäden hervorrufen können. Abschließend sei zu erwähnen, dass auch ein zu hoher Reifendruck zu Schäden führen kann. Sie sollten daher davon absehen, den Reifendruck zu erhöhen, um den Kraftstoffverbrauch zu senken und dadurch zu sparen. Eine Erhöhung des Reifendrucks über den vom Fahrzeug- oder Reifenhersteller angegebenen Idealwert empfiehlt sich nur dann, wenn Sie das Fahrzeug schwer beladen, was im Falle von Transportfahrten oder Urlaubsfahrten der Fall sein kann. Wenden Sie sich auch hier im Zweifel gern für weitere Information an einen unserer Montagepartner.

Unsere Empfehlungen TopSeller


  • gutes Handling
  • maximale Bodenhaftung
  • hoher Fahrkomfort

Falken

Ziex ZE914 Ecorun XL MFS

PKW Sommerreifen

Falken

225/45 R18 95W

90,25 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • C
  • B
  • 71 dB
  • Herausragende Traktion und Haftung auf nassen und trockenen Straßen
  • Verbesserte Aquaplaning-Eigenschaften
  • Kürzere Bremswege

Falken

Ziex ZE310 Ecorun

PKW Sommerreifen

Falken

215/65 R16 98H

60,20 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • C
  • A
  • 67 dB
  • komfortables Fahrgefühl und verbesserter Rollwiderstand
  • perfekter Grip und optimales Handling
  • kurze Bremswege bei trockener und nasser Fahrbahn

Continental

ContiPremiumContact™ 5

PKW Sommerreifen

Continental

215/65 R15 96H

80,45 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • C
  • A
  • 71 dB
  • effizienter Schutz vor Aquaplaning
  • optimales Fahrverhalten
  • perfekte Stabilität

Nexen

N'blue HD Plus

PKW Sommerreifen

Nexen

175/65 R14 82H

35,30 €

pro Stück inkl. Mwst.

  • E
  • C
  • 68 dB

 

zurück zur Übersicht