Sparen bei der Kfz-Versicherung?
Für besonnene Autofahrer bald schon Realität!

Wer sein Fahrverhalten überwachen lässt, kann mit Vergünstigungen bei der Kfz-Versicherung rechnen. Telematik-Tarife, welche abhängig von der Fahrweise berechnet werden, sind in einigen Ländern wie Großbritannien, Österreich, Schweiz und den USA bereits an der Tagesordnung.

Hierfür werden im Fahrzeug sogenannte Blackboxen installiert, die den Versicherern Informationen über zurückgelegte Kilometer, Bremsverhalten sowie Geschwindigkeitsüberschreitungen liefern. Mit Hilfe dieser Daten können die Versicherungsgeber ermitteln wann, wo, wie schnell, wie oft und wie sicher der jeweilige Verkehrsteilnehmer unterwegs ist. Ist das Fahrverhalten nach den Auswertungen positiv kann der Versicherungsnehmer mit Rabatten bis zu 10% auf die Jahresprämie rechnen. Ein Zuschlag auf Grund negativer Werte wird in der Regel nicht berechnet.

Neben dem vergünstigten Tarif bei der Kfz-Versicherung soll die Datensammlung noch weitere Vorteile bringen: Wird ein Auto geklaut, kann es auf Grund der Black Box geortet werden. Zudem soll die Black Box zu einem vorsichtigeren, risikoärmeren Fahrverhalten führen, wodurch die Unfallzahlen gesenkt werden können. In den USA beispielsweise gingen die Unfallzahlen der Telematik-Vertrag-Nutzer rund 40% zurück.

Kfz-Versicherung

In Deutschland bieten bereits einige Kfz-Versicherungen die Telematik-Verträge an. Haben Sie Interesse an einem Telematik-Tarif, informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung, ob diese Tarife bereits Bestandteil des Produktportfolios sind.