Reifenbezeichnung

Reifenwissen

Auf den Reifen können viele verschiedene Informationen abgelesen werden. Beispielsweise können direkt auf den Reifen die Reifengröße und das Reifenalter abgelesen werden. Zudem müssen Reifen laut EU-Verordnung auf dem Reifen ein EG-Typgenehmigungszeichen tragen.

 

Manche Reifen verfügen über bestimmte Eigenschaften, die als Reifenzusatzkennungen in der Bezeichnung der Reifen vermerkt werden. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie unter Reifenzusatzkennung.

 

Bild-Reifenwissen-Reifenbezeichnung

Quelle: Toyo Tires

Die eigentliche Reifenbezeichnung setzt sich aus dem Profilname sowie der wichtigsten Information, der Reifendimension, zusammen, welche direkt auf dem Reifen abgelesen werden kann:

 

Beispiel: 185/60 R 14 82 H

 

 

Die 185 steht für die Reifenbreite in Millimetern.

Die 60 bezeichnet das Verhältnis Flankenhöhe zu Reifenbreite (H zu B-Verhältnis) in Prozent, in unserem Beispiel beträgt die Flankenhöhe 65% der Reifenbreite.

 

Das R Steht für Radial-/ Gürtelreifen.

 

14 beziffert den Raddurchmesser in Zoll.

 

82 ist eine Kennziffer für die Tragfähigkeit des Reifens. Reifen mit höheren Kennzahlen dürfen ohne weitere Prüfung verwendet werden. Jedoch sollte bei niedrigeren Kennziffern die ausreichende Traglast überprüft werden.

 

H ist das Geschwindigkeitssymbol für die maximale Höchstgeschwindigkeit (210 km/h). Nur bei der Verwendung von Reifen mit M+S-Aufschrift, dürfen Reifen mit niedrigeren Geschwindigkeitsindex (z.B. mit Symbol "T" bis 190 km/h) verwendet werden.

 

 

Sie benötigen neue Reifen, wissen aber nicht welche Dimension auf Ihr Fahrzeug passt? REIFENDISCOUNT erklärt Ihnen wie Sie die richtige Reifendimension für Ihr Fahrzeug finden unter Reifengröße.

 

 

zurück zur Übersicht